Er nimmt Mutter und Tochter als Anhalter mit. Als er erfährt wo sie hinwollen, fährt er einen riesigen Umweg

1

Rumikos größter Wunsch war es, später einmal Pilotin zu werden. Das 15-jährige Mädchen aus Japan arbeitete in der Schule hart für ihre guten Noten. Eines Tages erhielt sie die Möglichkeit an einem Test für die Pilotenschule teilzunehmen. Gemeinsam mit ihrer Mutter Susana machte Rumiko sich auf den Weg zum Bahnhof, von wo aus sie einen Nachtzug nehmen wollten. Doch kurzfristig wurde die Fahrt aufgrund eines Schneesturms abgesagt. Rumiko war am Boden zerstört.

1

Quelle: YouTube

Die beiden stellen sich an eine stark befahrene Straße und ein netter Autofahrer erklärt sich dazu bereit, sie zum nächsten Bahnhof zu bringen. Doch auch dieser Bahnhof ist geschlossen. Rumiko und Susana kämpfen sich durch den Sturm und kommen früh morgens an einer Tankstelle an.

1

Quelle: YouTube

Dort treffen sie auf einen LKW-Fahrer namens Yokohama, der sich bereit erklärt, sie bis zu einer weiteren Stadt mitzunehmen. Von dort aus würde es eine zweistündige Busfahrt zur Flugschule sein. Auf der Fahrt erzählt Rumiko von ihrem Traum Pilotin zu werden und von dem Test, den sie absolvieren will. Yokohama hört ihr gebannt zu und entschließt sich spontan den zweistündigen Umweg zu fahren und das Duo direkt zur Flugschule zu bringen.

1

Quelle: YouTube

Zehn Minuten vor Beginn des Tests kommen die drei an der Flugschule an. Rumiko und Susana wollen sich nach dem vollen Namen von Yokohama erkundigen, um sich später bei ihm zu bedanken. Doch er winkt ab und sagt, dass er selbst eine Tochter hat und das gleiche auch für sie getan hätte. Er wünscht Rumiko viel Glück und fährt los.

1

Quelle: YouTube

Die erste Frage des Tests lautet: „Beschreibe ein Ereignis, das dein Leben verändert hat“. Sofort schreibt Rumiko von den letzten zwei Tagen. Von ihrer Mutter, die alles für ihre Träume tut und von dem fremden Mann, der selbstlos für sie zwei Stunden hier her gefahren war.

1

Quelle: Fuente

Ein paar Tage später erhält Rumiko die Nachricht, dass sie an der Schule angenommen wurde! Die Schule macht Yokohama ausfindig, um ihm zu danken, doch erneut sagt er, dass er etwas ganz normales getan habe. Er freut sich sehr, dass Rumiko ihren Traum verwirklichen kann.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!