So krankhaft haben sich Rassehunde innerhalb von 100 Jahren verändert – ist es das wert?

Für Hundezüchter gilt es zu versuchen, die Hunde dem Rassenstandard so nah wie möglich zu bringen. Dafür werden geeignete Hunde miteinander gepaart und einzelne Tiere auf Hundeausstellungen von Richtern bewertet. Man könnte meinen, dass sich das Aussehen der Hunde so über Generationen hinweg nicht verändert – das ist allerdings nicht der Fall. Die Tiere werden teilweise mit verwandten Tieren gepaart oder so überzüchtet, dass sie erhebliche Lebenseinschränkungen erleiden. Bei den folgenden Rassen ist die Veränderung besonders drastisch. Wir fragen uns: War es das wirklich wert?

1. Der Basset

Verglichen mit vor einhundert Jahren ist diese Hunderasse heute größer und sehr viel weniger agil. Seine Hautlappen sind massiver und erhöhen so das Risiko von Hautinfektionen. Seine Ohren hängen oft bis zum Boden und behindern ihn nicht nur beim laufen, sondern lassen auch nur wenig Luft an das Innere des Ohrs.

Unknown

2. Der Dobermann

Diese Rasse hat häufig Herzprobleme, Probleme bei der Blutgerinnung und Hüftdysplasie.

Unknown

3. Der Bernhardiner

Früher war er ein athletischer Retter im Gebirge, heute wirkt er untersetzt und hat ein viel zu dichtes und schweres Fell.

Unknown

4. Der Boxer

Der winzige Kopf des Boxers sorgt für epileptische Anfälle.

Unknown

5. Der Dachs

Sein Rücken ist länger als früher. Dadurch sind die Rückenwirbel, die all die Last tragen müssen, deutlich schwerer geworden und er ist weitaus weniger agil.

Unknown

6. Der Bearded Collie

Er leidet immer häufiger unter Hüftdysplasie. Außerdem ist sein Fell sehr viel dicker als früher, wodurch er sehr empfindlich gegen Temperaturschwankungen ist.

Unknown

7. Der Deutsche Schäferhund

Der Rücken des Deutschen Schäferhundes fällt stärker ab als früher, sodass er immer wieder an Hüftproblemen leidet.

Unknown

8. Der Mops

Der Mops hat durch seine kurze Schnauze Atemprobleme und leidet außerdem oft unter Bluthochdruck, und Dermatitis in den Hautfalten. Der Schwanz ist stark verdreht.

Unknown

9. Der Bullterrier

Die enorme Verunstaltung seines Schädels wirkt sich auf sein Gehör aus. Außerdem hat er oft Nieren- und Herzprobleme.

Unknown

10. Der Saluki

Er hat oft Augenkrankheiten und Krebs. Seine Haut ist sensibel gegen die Sonne, besonders auf der Nase.

Unknown

11. Die Bulldogge

Der wohl am krankhaftesten überzüchtete Hund. Die Schnauze ist derart gedrungen und unnatürlich, dass das Tier oft Probleme beim Atmen hat. Der Kopf ist massig und meistens müssen die Welpen per Kaiserschnitt geboren werden. Die mittlere Lebenserwartung beträgt 6 Jahre.

Unknown

Quelle: Curioctopus
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!