Der 3-jährige Junge wird gemobbt und als „hässlich“ beschimpft, weil er rote Haare hat! Seine Reaktion bricht Dein Herz!

Es ist die Pflicht eines jeden Elternteils, sicherzustellen, dass es dem eigenen Kind gut geht und es glücklich ist. Aus diesem Grund ist es auch der schlimmste Alptraum eines Elternteils, wenn das Kind besorgt ist und es ihm nicht gut geht.

Du kannst dir sicherlich gut vorstellen, wie grausam es für Eltern sein muss, wenn das eigene Kind die Frage stellt: „Was stimmt nicht mit mir?“

Genau das passierte Mutter Lauren Russel.

Eines Tages kam ihr Sohn niedergeschlagen nach Hause und erzählt ihr, dass er im Schulbus wegen seiner roten Haare gemobbt und als „hässlich“ beschimpft wurde.

Der herzzerreißende Vorfall betraf Lauren so sehr, dass sie auf ihre Facebook-Seite einen langen Beitrag schrieb. Sie bittet jeden, ihre Botschaft zu lesen und zu verbreiteten, damit Mobbing nicht weiter toleriert wird und ein für alle Mal gestoppt wird.

Hier ist ihr herzzerreißender Post:

„Heute brach mein Herz entzwei.

Als mein Sohn aus der Schule mit dem Bus zurückkam, berichtete er über ein so grausames Verhalten ihm gegenüber, dass mir mein Herz brach. Der Mobber war ein andere Junge, nicht viel älter als 13 Jahre. Leider war das nicht das erste Mal und ich weiß, es war auch nicht das letzte Mal.

Er wird von Menschen aller Altersstufen angegriffen und gemobbt.

Und warum? Weil er rote Haare hat. Sie sagten meinem Jungen, dass das Jugendamt ihn hätte einkassieren sollen, weil seine Haarfarbe so ekelhaft ist.

Ein anderer Junge wandte sich dann an seinen Freund und sagte, wenn er jemals ein rothaariges Kind hätte, würde er es töten.

Jetzt ist mein kleiner Junge noch klein und war sehr verwirrt. Ich fühle mich am Boden zerstört, da ich auch rote Haare habe und allzu gut weiß, wie es ist, mit dem ständigen Mobbing wegen der Haarfarbe aufzuwachsen.

Er hat nicht aufgehört, mich zu fragen, warum die Leute seine Haare nicht mögen.

Er fragte mich, ob ich es für ihn ändern könnte, damit die Leute ihn wieder mögen. Er fragte mich, ob er wie sein Bruder sein kann, der keine roten Haare hat.

Jedes mal, wenn er mir solche Fragen stellt, fühle ich, wie mein Herz zerbricht.

Mein kleiner Junge sieht so traurig aus und ich will ihm unbedingt helfen. Der Grund, warum ich diese Zeilen schreibe, ist, weil ich diese grausamen Tyrannen kenne und weiß, dass sie eine kleine Minderheit sind.

Ich möchte meinem kleinen Jungen zeigen, dass es in dieser Welt mehr Gutes gibt als Schlechtes.

Es gibt viele nette und fürsorgliche Leute, die ihn niemals wegen seines Äußeren beurteilen würden. Ich bitte euch alle, diese Zeilen zu teilen und meinem Jungen zu zeigen, wie schön und einzigartig er ist.

Ich möchte ihm das Gute in dieser Welt mit der Macht von Facebook zeigen.

Es ist nicht okay, jemanden wegen der Haarfarbe zu schikanieren. Weder heute, noch morgen, noch irgendwann. Niemals!“

 

Jedes Kind ist in seiner eigenen einzigartigen Art wunderschön und genau so sollte es sich auch fühlen!

Bitte teile diese Geschichte mit allen Freunden, um das Mobbing ein für allemal zu beenden!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!