Die Mutter geht mit ihrer Tochter in das Tierheim – als sie sieht, welche Katze ihrer Kleine wählt, laufen ihr Tränen über das Gesicht…

Im Alter von nur 10 Monaten musste der kleinen Scarlette Tipton ein Arm amputiert werden. Obwohl die folgende Zeit für sie und ihre Familie nicht einfach war, blieb sie stark und überzeugt alle, dass sie auch mit einem Arm klarkommt. Als sie dann zwei Jahre alt war, hatte sie einen Wunsch frei, weil sie die ganze Zeit so tapfer war und nie aufgegeben hatte, wenn einmal etwas nicht auf Anhieb klappte.

Als die Kleine sich auf einen Wunsch festlegen musste, kam ihr nur eins in den Sinn: Ein Kätzchen! Also ging es mit ihrer Mutter Simone Tipton ins Tierheim. Im Tierheim gab es viele süße Kätzchen aber ein kleines Kätzchen sah etwas anders aus als die anderen…

Quelle: Boredpanda

„Schau mal Mama, das Kätzchen da hat ein Aua“, sagte Scarlette. Dem Kätzchen war die rechte Pfote amputiert worden, um sein Leben zu retten. Scarlette erkannte sofort, dass das kleine Kätzchen Schmerzen haben musste, als sie an ihre  eigene Amputations-Narbe dachte.

Die Entscheidung stand für das Mädchen fest. Diese und keine andere wollte sie haben.

Quelle: Boredpanda

Als ihre Mutter die Wahl ihrer Tochter realisierte, hatte sie Tränen in den Augen.

Das Kätzchen bekam den Namen Doc und lebt jetzt glücklich in der liebevollen Familie von Scarlette, welche natürlich ihre beste Freundin ist.

Teile diese berührende Geschichte mit deiner Familie und Freunden auf Facebook!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!