10 Geschichten, die dich an das Schicksal glauben lassen werden

Manchmal ist man gerade zur rechten Zeit am rechten Ort. Manche nennen es Schicksal, andere glauben schlichtweg an einen glücklichen Zufall. Wir haben 10 Geschichten gefunden, bei denen ein solches Ereignis eintrat und das Leben der Menschen für immer veränderte.

1. Ich zog in eine neue Wohnung und hatte dort gerade zwei Wochen gelebt. Eines Tages entschloss ich mich dazu, einen Wellnesstag zu machen. Von Kopf bis Fuß schmierte ich mich mit blauem Lehm ein. Dann kam plötzlich jemand in die Wohnung. Da stand ich, komplett nackt und blau wie ein Avatar. Der Mann sah überrascht drein. Ich rannte in die Küche und griff nach einem Messer. Der Mann hob eine Sprühflasche und wir begannen uns gegenseitig an den Kopf zu werfen: „Wer sind Sie?“ „Was tun Sie hier?“

Es stellte sich heraus, dass die Wohnung ihm gehörte. Seine Großmutter hatte mir die Wohnung vermietet, mit dem Wunsch eine Frau für ihren Enkel zu finden. Wir erinnern uns noch heute an diesen Tag. Und ich lebe hier immer noch: Wir leben hier als Familie.

2. Nahe meines Hauses sitzt immer ein Obdachloser herum. Einmal kam er zu mir und fragte nach Geld für einen Lottoschein. Ich konnte nicht glauben, dass er dafür sein Geld ausgeben wollte, aber ich gab ihm etwas Geld.

Am nächsten Tag kam er zu mir, gab mir mein Geld zurück und sagte: „Ich stehe für immer in deiner Schuld. Ich habe einen Lottoschein gekauft und 250.000 Dollar gewonnen! Vielen Dank!“ Ich musste fast anfangen zu weinen. Es war so toll, dass ich ihm mit einer kleinen Summe geholfen habe, wieder auf die Beine zu kommen.

1

3. Ich wohne in der Nähe eines kleinen Parks. Dort bin ich immer mit meiner Schwester spazieren gegangen. Es ist ein mysteriöser Ort, wo unsere Eltern sich trafen und wo meine Schwester ihrem Mann begegnete. Und heute habe ich durch Zufall einen Mann dort umgerannt. Ich habe mich entschuldigt und ihm aufgeholfen. Jetzt wartet die ganze Familie auf das Hochzeitsdatum.

4. Vor einigen Tagen ist unsere Katze entlaufen. Mein Mann sagte, dass sie sich zum Sterben davongemacht hat, denn sie war bereits 13 Jahre alt. Das musste ich irgendwie meinem 5-jährigen Sohn erklären.

Gestern sind wir spazieren gegangen. Ich hatte mir die Wörter schon zurechtgelegt, als mein Sohn sagte: „Mama, schau!“ Ich sah auf und er hatte eine Katze im Arm, die so aussah, wie Freddie als Baby ausgesehen hatte. Der „neue“ Freddie lebt jetzt bei uns und ich habe meinem Sohn gesagt, dass unsere „alte“ Katze in der jüngeren weiterlebt. Mein Mann und ich haben überlegt, ob Katzen vielleicht wirklich 9 Leben haben und immer wieder zu ihren Besitzern zurückkehren.

1

Quelle: pixabay.com

5. Meine ältere Schwester trennte sich nach 5 Jahren von ihrem Freund und heiratete Alex. Mein Bruder trennte sich nach 8 Jahren von seiner Freundin und traf kurze Zeit später eine wundervolle Frau – ebenfalls mit dem Namen Alex. Ich habe mich erst vor kurzem von meinem Freund getrennt, mit dem ich 3 Jahre lang zusammen war. Und jetzt habe ich jemand neues kennengelernt… was glaubst du, wie er heißt?

6. Ich fand an meinem Hochzeitstag heraus, dass mein Mann eine Affäre hatte. Ich konnte mich nicht kontrollieren und auch meine Emotionen nicht zurückhalten. Also rannte ich davon zur U-Bahn. Weinend und in meinem Hochzeitskleid zog ich allerhand Blicke auf mich. Dann tauchte ein junger Mann auf, der mich offensichtlich trösten wollte. Er nahm mich bei der Hand und verließ mit mir die U-Bahn so als sei er mein Bräutigam. Heute bin ich glücklich mit ihm verheiratet.

1

7. Ich wusste, dass es Schicksal war, als ich herausfand, dass sein Vater und Großvater beide Alexander hießen – genau wie meine. Wir wollten diese Tradition weiterführen und nannten deshalb unseren Sohn ebenfalls Alexander.

8. Bis zum Alter von zehn Jahren lebte ich in Los Angeles. Dort bin ich auch in den Kindergarten gegangen. Meine Mutter und Tante sagten mir später, dass ich eine Freundin namens Diana hatte und ihr sogar versprochen hatte, sie zu heiraten.

Viele Jahre Später lebte ich in New York und traf eine Frau. Unsere Freundschaft wurde schon bald zu einer Beziehung. Auch sie hieß Diana. Irgendwann erzählte ich ihr die Geschichte von der Diana aus dem Kindergarten und es stellte sich heraus, dass sie DIE Diana war. Schon kurze Zeit später heirateten wir – ich habe mein Versprechen also gehalten.

1

9. Ich habe mein Portemonnaie verloren. Darin befanden sich mein Personalausweis, Geld, Kreditkarten und ein Foto meiner Katze. Ein paar Tage später fand ich im Bus ein Handy. Ich rief die Mutter der Person, die das Handy verloren hatte, an. Wir machten einen Termin für die Übergabe aus.

Als ich ankam schien der Besitzer des Handys sehr glücklich. Er sagte mir, dass es auf der Welt immer noch ehrliche Menschen gibt und ihn das glücklich macht. Ich sagte ihm, dass ich genau wüsste, wie es ist, etwas zu verlieren. Schließlich hatte ich erst vor Kurzem mein Portemonnaie verloren. Dann holte der Mann ein Portemonnaie aus seiner Tasche und fragte mich, ob es mir gehöre. Ich öffnete es und da war das Foto meiner Katze! Wir waren beide sehr überrascht. Mein Geld und meine Karten waren immer noch da. Heute sind wir befreundet. Wunder passieren wirklich.

10. Im Herbst erhielt meine Mutter eine Krebsdiagnose. Die Ärzte sagten, dass sie nur geringe Chancen hatte zu Überleben. Ich saß stundenlang an ihrem Bett und meine Katze war alleine Zuhause. Irgendwann begann ich, meine Katze mit ins Krankenhaus zu bringen. Das erste Mal legte meine Katze sich auf meine Mutter und schlief den ganzen Tag.

Am nächsten Morgen führte die Krankenschwester ein paar Tests durch und stellte fest, dass die Katze nicht mehr atmete – sie war gestorben. Am Tag danach erhielten wir die Neuigkeit, dass die Testergebnisse sehr gut waren – meine Mutter würde wieder gesund werden. Die Ärzte sagten, dass es ein Wunder war. Meine Katze gab ihr Leben für meine Mutter… eine andere Erklärung habe ich nicht.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!