8 Wege wie dein Körper dich vor einem Schlaganfall warnt – diese versteckten Symptome solltest du unbedingt kennen

1

Jeder fünfte Patient zeigt schon 24 Stunden vor dem Schlaganfall versteckte Symptome, die aber leider viel zu selten erkannt werden. Zwar schreitet die Forschung immer weiter voran und es gibt immer bessere Medikamente zur Vorbeugung. Doch mit ein wenig Wissen können wir dabei helfen einen Schlaganfall frühzeitig zu erkennen, damit schnell geholfen werden kann.

r7384tg2398gt

Quelle: Wikipedia

1. Hoher Blutdruck

Viele Menschen merken gar nicht, dass sie hohen Blutdruck haben. Dennoch ist hoher Blutdruck der größte Risikofaktor für Schlaganfälle. Sobald du das Gefühl hast, dein Blutdruck könnte erhöht sein, solltest du einen Arzt aufsuchen.

1

Quelle: Shutterstock

2. Ein steifer Nacken

Blutgerinnung in einer Ader kann zu einem steifen Nacken führen. Wenn du mit dem Kinn nicht mehr deinen Brustkorb berühren kannst und zusätzlich noch unter starken Kopfschmerzen leidest solltest du schnell zum Arzt.

3. Schwere Füße

Wenn du deine Füße, besonders den vorderen Ballen, kaum heben kannst könnte dies auf einen Schlaganfall zurückzuführen sein.

4. Plötzlich auftretende Kopfschmerzen

Jeder hat ab und zu mal Kopfschmerzen. Wenn diese aber plötzlich und ohne ersichtlichen Grund auftreten solltest du besser einen Arzt aufsuchen.

1

Quelle: Shutterstock

5. Einseitige Lähmung

Dies passiert zwar meistens im Schlaf, doch es kann schon vorher Symptome geben. Wenn du auf einer Körperhälfte plötzlich seltsam taub bist solltest du schnellstmöglich zum Arzt.

6. Sehstörungen

Wenn du auf einem oder beiden Augen mit einem Mal starke Sehstörungen hast, kann es sein, dass du einen Schlaganfall erleidest.

7. Schmerzen in der Schulter

Einige Schlaganfallpatienten klagen über Schulterschmerzen.

1

Quelle: Shutterstock

8. Vorzeitige Ermüdung

Plötzliche Müdigkeit kann ein Symptom eines Schlaganfalls sein. Patienten schlafen vorher oft sehr viel oder sind während des Schlaganfalls vollständig ohnmächtig.

Häufige Symptome eines Schlaganfalls sind Sehstörungen, Sprach- und Sprachverständnisstörungen, Lähmungen und Taubheitsgefühle, Schwindel mit Gangunsicherheit sowie sehr starker Kopfschmerz. Innerhalb weniger Sekunden lassen sich die wichtigsten dieser Anzeichen mit dem sogenannten FAST-Test überprüfen. Die Abkürzung steht für Face (Gesicht), Arms (Arme), Speech (Sprache) und Time (Zeit):

  • Face: Bitten Sie die Person zu lächeln.
    Ist das Gesicht einseitig verzogen, deutet das auf eine Halbseitenlähmung hin.
  • Arms: Bitten Sie die Person, die Arme nach vorne zu strecken und dabei die Handflächen nach oben zu drehen.
    Bei einer Lähmung können nicht beide Arme gehoben werden, sinken oder drehen sich.
  • Speech: Lassen Sie die Person einen einfachen Satz nachsprechen.
    Ist sie dazu nicht in der Lage oder klingt die Stimme verwaschen, liegt vermutlich eine Sprachstörung vor.
  • Time: Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute, um Leben zu retten oder bleibende Behinderungen zu vermeiden. Wählen Sie den Notruf 112 und schildern Sie die Symptome.

In allen 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist die Notrufnummer 112 sowohl über das Festnetz als auch über Mobilfunknetze erreichbar. In der Regel sprechen die Mitarbeiter der Leitstellen neben ihrer Landessprache zumindest Englisch.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!