Mit diesem Trick rettete eine Stewardess ein Kind vor Menschenhändlern

1

Shelia Fedrick arbeitet als Flugbegleiterin. Eines Tages auf einem Flug von Seattle nach San Francisco fiel ihr ein ernst dreinblickender Mann und seine Begleitung auf. Der Mann trug teure Kleidung, ganz im Gegensatz zu dem Mädchen im Teenageralter, die neben ihm saß. Ihre Kleidung war verschmutzt und ihre Haare waren ungemacht. Ihr Gesichtsausdruck war traurig. Irgendetwas kam Shelia komisch vor.

Sie versuchte das Mädchen in ein Gespräch zu verwickeln, doch der Mann unterband jede Unterhaltung. Dies bestärkte Shelia in ihrem schlechten Gefühl. Sie hinterließ einen Zettel und Stift auf der Toilette und lotste das Mädchen unauffällig dorthin. Später checkte sie die Toilette noch einmal und tatsächlich: das Mädchen hatte „Ich brauche Hilfe“ auf den Zettel geschrieben. Shelia gab dem Piloten bescheid, welcher die Sicherheitsleute des Zielflughafens verständigte.

Als das Flugzeug landete warteten die Polizisten bereits am Ausgang. Der Mann war ein Kinderhändler und hatte das Mädchen entführt. Heute, zehn Jahre später, geht das Mädchen auf’s College. Shelia hat noch immer Kontakt zu ihr.

Im vergangenen Jahr wurden alleine in den USA 2.000 Menschenhändler festgenommen. Flugbegleiterinnen werden in ihrer Ausbildung bereits darauf geschult auf Ungereimtheiten zu achten.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!