So pflanzt du Tomaten richtig (und sie werden über 2 Meter hoch)

Es gibt nichts vergleichbares, als eine reife Tomate zu essen, die du selbst im Garten angepflanzt und hochgezogen hast. Es ist schwer zu sagen, ob sie wirklich besser schmeckt, oder ob das einfach der Geschmack von Erfolg ist. Fakt ist, dass es ziemlich einfach ist, selbst Tomaten anzubauen. Nebenbei kann man auch noch ein wenig Geld beim Einkauf sparen.

All das ist gar kein Problem, wenn du diese Tipps befolgst:

1. Pflanze sie tief

2/3 der Pflanze sollte unter der Erde sein. Das liegt daran, dass Tomaten ein wenig anders sind als die meisten Pflanzen. Je mehr der Pflanze unter der Erde liegt, desto mehr Wurzeln entwickeln sich, die deine Pflanze stärker machen.

2. Pflanze sie alternativ seitlich

Wenn du nicht so tief graben kannst oder willst, kannst du die Tomate auch seitlich pflanzen, mit leichter Tendenz nach unten. Stelle nur sicher, dass der vergrabene Teil mindestens 13 Zentimeter tief in der Erde ist.

3.Kümmere dich gut

Tomaten brauchen viel Sonne und gesunde Erde. Das bedeutet regelmäßiges Düngen und genug Wasser. (So werden die Tomaten übrigens auch größer)

4. Sorge für Unterstützung

Die Frucht ist ganz schön schwer. Deswegen solltest du die Pflanze an einen Stab binden, damit nicht das gesamte Gewicht auf ihr lastet und sie ggf. sogar zusammenbricht.

5. Natürlicher Dünger

Du kannst gemahlenen Kaffee und Eierschalen in die Erde mischen, die die Erde mit Nährstoffen anreichern. Wenn du deine Tomatenpflanze noch mehr pushen willst, kannst du ein rohes Ei hinzumischen, wenn du sie vergräbst.

6. Beschneide sie regelmäßig

Behalte deine Pflanze im Auge und entferne absterbende Früchte und Blätter, damit sie nicht zu schwer wird.

Tomaten sind ziemlich einfach zu züchten, doch mit etwas mehr Aufmerksamkeit und Liebe werden sie noch größer und besser.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!