Sie schütteten Säure über sein Gesicht und er sollte eingeschläfert werden. Doch eine Frau kann das nicht akzeptieren.

bbapdkjpaoskdpoaksda

Im Juni diesen Jahres wurde Tommy dem Kater Säure über den Kopf gegossen und er verlor dabei ein Auge. Er lebte als Straßenkatze und muss tagelang in der Wüste Kaliforniens unterwegs gewesen sein, auf der Suche nach Futter und Liebe, bevor eine Frau ihn auf ihrer Veranda fand. Sie brachte Tommy sofort zum Tierarzt, doch sein Leiden war noch nicht vorbei..

Der Tierarzt war anscheinend nicht daran interessiert die Katze zu retten, denn er gab Tommy nur ein paar Antibiotika, testete ihn auf eine einzige Krankheit und empfahl ihn einzuschläfern. Der Frau war das aber nicht gut genug und sie brachte Tommy zu „Milo’s Sanctuary“. Das ist eine Organisation, die sich darauf spezialisiert hat, Katzen zu einer zweiten Chance zu helfen. Die Leute dort kümmern sich um Katzen, die an Alterschwäche, Behinderungen oder tödlichen Krankheiten leiden, oder die misshandelt wurden und Liebe und Fürsorge brauchen. Dort erhielt Tommy auch seinen vornehmen Namen „Sir Thomas Truehart“ und wurde zu einem anderen Tierarzt gebracht. Dort wurde er operiert und über einen Monat lang mit Antibiotika, Schmerzmitteln, Bandagen und viel Liebe wieder aufgepäppelt.

„Während der ganzen schweren Zeit hat Tommy so viel Mut und Liebe gezeigt“, schreiben die Mitarbeiter von Milo’s Sanctuary auf ihrer Webseite. „Er schnurrte und „küsste“ die Menschen, die auf ihn aufpassten.“ Obwohl es Menschen waren, die ihm mit der Säure solches Leid zufügten, kann er einfach nicht anders, als Menschen zu lieben und zu vertrauen. Jetzt befindet sich Tommy bei der Tierorganisation „Lifetime Care Foster“ und man kann dort auch spenden und ihm bei seiner weiteren Heilung helfen.

Mehr Informationen und Quelle: Milo’s Sanctuary und Milo’s Sanctuary auf Facebook

Tommy wollte bloß Liebe, aber irgendein Mensch goß ihm Säure über den Kopf…

1afasfdajewrfqescawdadaxa

Nach ein paar Tagen voller Schmerzen fand ihn eine Frau auf ihrer Veranda

2afasfdajewrfqescawdadaxa

Der Tierarzt empfahl einfach die Katze zu töten, nachdem er sie untersucht hatte

3afasfdajewrfqescawdadaxa

Die Frau nahm Tommy dann mit zu einer Organisation, die sich um Katzen in schwierigen Notlagen kümmert

4afasfdajewrfqescawdadaxa

Tommy wurde über einen Monat lang wieder aufgepäppelt, mit Schmerzmitteln, Antibiotika und viel Liebe

5afasfdajewrfqescawdadaxa

„Tommy war so liebevoll, schnurrte und „küsste“ seine Pfleger“

6afasfdajewrfqescawdadax

Obwohl seine Freundlichkeit ihn fast das Leben kostete, kann er nicht anders, als so zutraulich zu sein.

7afasfdajewrfqescawdadax

Jetzt ist Tommy bei der Organisation „Lifetime Care Foster“ in Pflege und man kann ihn dort unterstützen.

8afasfdajewrfqescawdadax

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!