16-Jähriger rettet drei Menschen vor dem Ertrinken

Vyacheslav Karpjuk aus Omsk, Russland machte mit seiner Frau und seinen drei Kindern eine Fahrradtour am Fluss Irtysch. Sie fuhren zurück zu ihrem Auto, welches sie in der Nähe des Flusses geparkt hatten. Als Vyacheslav die Räder in den Wagen lud, kümmerte seine Frau sich um das jüngste Kind. Seine fünf- und siebenjährigen Töchter waren deswegen kurze Zeit unbeaufsichtigt.

Auf einmal hörte Vyacheslav, wie etwas auf die Wasseroberfläche aufschlug. Seine Töchter hatten sich über die Brüstung gelehnt und waren in den Fluss gefallen. Verzweifelt versuchten sie, sich über Wasser zu halten. Vyacheslav zögerte keine Sekunde und sprang ihnen hinterher, während seine Frau Hilfe suchte.

1

Das Wasser war eiskalt und die Mädchen gerieten in Panik. Sie versuchten, sich an ihrem Vater festzuhalten, doch durch das Gewicht wurde er nach unten gezogen. Mittlerweile war Hilfe herangenaht. Passanten warfen Seile hinab, an denen sie sich hochziehen sollten. Doch Vyacheslav schaffte es nicht, die panischen Mädchen dazu zu bringen, sich an den Seilen festzuhalten.

1

Ein 16-Jähriger Passant erkannte den Ernst der Lage. Kurzerhand sprang er ins Wasser und half dabei, die Mädchen festzuzurren. Sasha Yergin war der Einzige, der sich getraut hatte, ins Wasser zu springen. Kurze Zeit später waren alle drei gerettet.

1

Vyacheslav erzählte später, dass er es ohne Sashas Hilfe nicht geschafft hätte. Kurze Zeit danach berichtete eine Lokalzeitung von Sashas schrecklicher Vergangenheit.

1

Der Junge hatte bisher nämlich kein leichtes Leben gehabt. Seine Mutter war alkoholabhängig und von seinem Vater hatte er schon seit Jahren nichts mehr gehört. Als seine Mutter das Sorgerecht für ihn verlor, zog er bei seiner Großmutter ein. Das Jugendzentrum beschrieb den Jungen als „intelligent, aber auch ziemlich schwierig“. Auch mit dem Gesetz war er schon das ein oder andere Mal in Konflikt geraten.

1

Quelle: YouTube

Eine derart heldenhafte Tat hatte Sasha niemand zugetraut. Jetzt wollen viele Freiwillige ihn bei seinem zukünftigen Weg unterstützen.

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!