Er wollte nur 2 Wachhunde kaufen. Doch nach 2 Jahren merkte er seinen Irrtum.

Der Chinese Wang Kaiyu kaufte vor 2 Jahren zwei „Hundewelpen“ bei einem Vietnamesen nahe der Chinesisch-Vietnamesischen Grenze. Er berichtete CCTV News: „Ich habe vor 2 Jahren auf einer Bananenfarm gearbeitet. Eines Tages zeigte mir ein Mann zwei gut aussehende Hundewelpen, und ich dachte mir die würden ganz gute Wachhunde abgeben. Also kaufte ich sie.“

re7uztrufht986576750

Quelle: Wikipedia

Er kümmerte sich fürsorglich um die beiden Jungtiere, badete und pflegte sie jeden Tag, und sie entwickelten sich prächtig. Doch je größer sie wurden, fiel ihm auf, dass irgendetwas anders an Ihnen ist. „Die „Hunde“ wurden immer größer, auch der Appetit nahm zum und sie entwickelten eine Vorliebe für Wangs Hühner. Aber erst als er eine Broschüre über bedrohte Arten sah erkannte er, dass seine „Hunde“ in Wahrheit asiatische Braunbären waren.

85e6ij67ro7650

Quelle: Youtube

Die Bären sind schwer vom Aussterben bedroht und es ist gegen das Gesetz sich solche Tiere als Haustiere zu halten. Nachdem er seinen Fehler erkannt hatte, reif Wang die Polizei an und bat um Hilfe. Die Bären sind nun im Yunnan Wild Animal Rescue Centre. Ein Sprecher des Wildtierprogramms sagt, dass es dem Mädchen und dem Jungen gut geht und sie bei bester Gesundheit sind. Sie werden nun auf ihre Auswilderung vorbereitet.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!