Mama hatte immer Wasserstoffperoxid zu Hause. Hier sind 19 Vorteile, von denen Ihr noch nie gehört habt

Wasserstoffperoxid (H2O2) ist in jedem guten Erste-Hilfe-Kasten vorhanden. Wasserstoffperoxid ähnelt den chemischen Bestandteilen von Wasser. Es hat lediglich ein zusätzliches Sauerstoffatom.

Bei Verletzungen wird H2O2 auf die Wunde aufgetragen. Mit anderen Worten, Wasserstoffperoxid kann auf mikrobieller Ebene desinfizieren. Das brennt Anfangs unerträglich, wirkt aber sehr effektiv.

Hier sind 19 Möglichkeiten weitere Möglichkeiten der Nutzung von Wasserstoffperoxid.
In folgenden Beispielen wird eine 3% Wasserstoffperoxid (H2O2) Konzentration verwendet, falls nicht anders beschrieben.

1. Reinigung der Ohren von Viren – 3 Tropfen H2O2 in jedes Ohr und einwirken lassen. Löst Ohrenschmalz und tötet alle Viren.

2. Beseitigung von Pestiziden – Gemüse in einer Tasse Wasser und H2O2 3:1 für 30 Minuten einlegen. Nach dem abwaschen, im Kühlschrank aufbewahren. Das Gemüse sollte frisch sein und ohne Macken, um zu verhindern, dass die Lösung in das Produkt eindringt.

3. Tötet Keime in der Luft – Mische ein Glas H2O2 mit 1 Flasche Wasser und befülle deinen Luftbefeuchter. Reinigt die Luft und tötet alle gefährlichen Keime.

4. Saubere Zahnbürste – In feuchten Zahnbürsten vermehren sich Bakterien gerne über Nacht. Tränke die Bürste regelmäßig in Wasserstoffperoxid und der Hygiene steht nichts mehr im Wege!

5. Hilft bei Fußpilz – Mische in einer getönten (braunen) Flasche, im ein Verhältnis 1:1 HP und Wasser und verwahre es sonnengeschützt. Direkt auf den Pilz auftragen.

6. Entferne organische Flecken – Etwa Schweiß, Blut, Wein oder Lebensmittelflecken können mit H2O2 und ein wenig Waschmittel entfernt werden.

7. Verwöhne Schwielen und Hühneraugen – Gleiche Teile von H2O2 und Wasser. Füße tränken, für sanftere Haut.

8. Beseitige Furunkel – gieße eine Tasse 35%-iges H2O2 in ein Bad und weiche es ein.

9. Hautreiniger – die antibakteriellen Eigenschaften von Wasserstoffperoxid sind auch hilfreich im Gesicht.

10. Mundspülung – Es tötet nicht nur Bakterien im Mund, die Mundgeruch verursachen, sondern bleicht auch die Zähne!

11. Wundreinigung und -desinfektion – Kleine Schnitte und Schnittwunden können natürlich, befreit von Schmutz und Bakterien, schneller heilen!

12. Linderung von Zahnschmerzen – Gurgeln mit einer Mischung aus Kokosöl und H2O2. Ein Mittel für schnelle Milderung von Zahnschmerzen.

13. Nasen-Reiniger – gelangt durch die Nasengänge, um die Nasennebenhöhlen zu reinigen!

14. Körperentgiftung – 1 Tasse 35% H2O2 ins Badewasser geben und für 30 Minuten verweilen. Danach wie gewohnt duschen.

15. Haushaltsreiniger – Als Desinfektionsmittel eignet sich H2O2 hervorragend. Auch als allgemeiner Mehrflächenreiniger.

16. Kontaktlinsenreiniger – Lasse die Kontaktlinsen in einer verdünnten H2O2-Lösung über Nacht einwirken!

17. Säubere wiederverwendbare Einkaufstaschen – Besonders wenn du damit Fleisch befördert hast. Manchmal sind die Verpackungstüten nicht dicht und Bakterien machen sich breit. H2O2 ist auch hier bei der Reinigung behilflich.

18. Glasreiniger – warte mit dem Abwischen des Wasserstoffperoxid bis sich Blasen auf dem Spiegel bilden.

19. Brotzeitbox-Desinfektion – eine Brotzeitbox unter dem Mikroskop betrachtet, ist ein wahres Paradies für Keime. H2O2 tötet alles ab!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!