Nervöser Welpe wollte nicht aufhören zu weinen. Doch schau genau auf den Tierarzt…Unglaublich

hf37euigrfu

Obwohl dieser entzückende kleine Welpe namens Meesha in der Obhut von einigen der talentiertesten Tierärzte der Welt war, gab es keine Möglichkeit sie zu beruhigen. Auch wenn sie gesund und voller Leben war, als sie bemerkte, dass sie von Fremden umgeben war, wurde sie verständlicherweise nervös und bekam es mit der Angst zu tun.

Das BARCS Tierheim ist das größte Tierheim im Raum Baltimore. Mit einem tollen Team von Freiwilligen und Tierärzten, bietet dieses eine umfassende Gesundheitsversorgung für alle Tiere, die hier ankommen. Um die Tierpopulation zu kontrollieren, kastriert BARCS die Tiere, die bei ihnen ankommen, genauso kümmern sie sich darum, dass die Tiere in liebevolle Familien weitergegeben werden.

Aber natürlich konnte Meesha von alledem nichts wissen. Als die Wirkung der Narkose nachließ begann sie zu weinen und zu wimmern, da sich ihr Körper so komisch anfühlte. Sie fühlte sich benebelt und wusste nicht wo sie ist, verständlich in so einer Situation.

Doch als der chirurgische Assistent Dennis Moses die Angstschreie des Welpen hörte, nahm er sie auf den Arm und versuchte sie zu beruhigen. Dieser einmalige Moment wäre nie gehört oder gesehen worden, hätte nicht ein anderer Freiwilliger sein Smartphone zur Hand gehabt. Er schaltete sofort die Kamera ein, um diesen herzerwärmenden Moment zu filmen.

Dennis tut alles, um Meesha die Angst zu nehmen. Durch gutes und leises Zureden und viele Küsse wird sie auf die schönst mögliche Weise aufgeweckt. Ein paar Tage nachdem das Video aufgenommen wurde, fand Meesha eine neue liebevolle Familie, die ihr die Liebe geben wird, die sie verdient.

Bitte TEILE diesen süßen Moment, wenn du denkst, dass dies die einzige Art und Weise ist, wie wir Hunde behandeln sollten!


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!