Eine heldenhafte Hündin vergrub ihre Welpen und rettete damit ihr Leben

1

Bei einem Waldbrand in Valparaiso, Chile, war eine Hündin so verzweifelt ihre Welpen zu retten, dass sie sie in einem tiefen Loch vergrub. Dann rannte sie davon und fand für sich selbst Schutz. Wie durch ein wunder überlebten die 9 Welpen den Brand tatsächlich und wurden in stabilem Zustand geborgen.

1

Es war eine selten positive Nachricht für die Menschen in der Gegend. Das riesige Feuer hatte Tage lang gebrannt. Eine Person wurde getötet und tausende wurden wegen des sich rasch ausbreitenden Feuers evakuiert.

1

Die Feuerwehr arbeitete gerade in der Nähe des Lochs, als ein Bewohner sie darauf aufmerksam machte, dass er die Hündin ein Loch hatte graben sehen. Die Feuerwehrleute forschten nach und fanden 9 zwei Wochen alte Welpen. Nach 45 Minuten hatten sie alle befreit. Anschließend retteten sie die Mutter, die sich unter einem Container versteckt hatte.

1

Die Welpen wurden mit ihrer Mutter wiedervereint. Ihre Mutter heißt jetzt „La Negrita“ und die kleine Familie ist bei freiwilligen Helfern untergekommen. Viele Bewohner haben schon den Wunsch geäußert die Hunde zu adoptieren.


LeftLeft

LeftLeft

TEILE diese wunderbare Rettungsaktion mit deinen Freunden und deiner Familie!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!