Sie zogen einen Wolf aus einem eiskalten Fluss. Was dann folgte ist unglaublich toll


dfh799dh897897dh
Jedes Tier in Gefahr hat menschliches Mitgefühl verdient, Wölfe sind da keine Ausnahme. Ein schwerverletzter Wolf wurde in der Nähe von Limentra, Italien aus einem eiskalten Fluss gefischt. Seine Retter stellten schwere Unterkühlung fest und dass er dem Tode nahe war. Das arme Geschöpf war deutlich unterernährt und seine beiden Hinterbeine waren gelähmt. Die fürsorglichen Helfer dachten, dass sie zu spät gekommen wären, denn sein Herz hatte aufgehört zu schlagen nachdem sie ihn aus dem Fluss gezogen hatten. Doch die Retter gaben nicht auf und versuchten den Wolf wiederzubeleben. Nach ein paar kritischen und anstrengenden Minuten begann der arme Kerl wieder zu atmen.


LeftLeft

 

Die Tierärzte waren schockiert von seinen Verletzungen. Sie stellten fest, dass sein Körper von 35 Bleikugeln durchsiebt war, man hatte wohl mehrmlas auf ihn geschossen. Doch nach 2 Wochen fürsorglicher Pflege kam der Wolf wieder auf die Beine und konnte wieder laufen. Wunderbar wie viel Engagement die Helfer gezeigt, und sich für die Wiederbelebung und Gensesung dieses majestätischen Tieres eingesetzt haben!

Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!