Nach 10 Jahren Gefangenschaft dürfen die Bären das erste mal den Käfig verlassen und es ist unfassbar schön.

Julia und Zoya lebten in zwei Käfigen auf der Ladefläche eines alten LKW. „Es ist unvorstellbar, dass die Bärendamen ganze zehn Jahre so leben mussten und nur herausdurften, wenn sie einen Zirkusauftritt hatten,“ erzählt Carsten Hertwig, ein Bärenexperte der Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

2015-12-07 20_13_14-10 Jahre lang waren die Bären eingesperrt. Als ein Mensch den Käfig öffnet, pass

Quelle: Youtube

Den armen Tieren drohte jedoch ein noch schrecklicheres Schicksal, da der Besitzer kein Geld mehr für ihr Futter hatte. Wahrscheinlich hätte der Besitzer der beiden sie an eine Bärenkampfstation verkauft. Das konnten die Tierschützer von „Vier Pfoten“ nicht durchgehen lassen, also riefen sie eine Spendenaktion ins Leben, um die beiden Bärendamen kaufen zu können.

Im Juni diesen Jahres kamen Julia und Zoya endlich in die Obhut der Tierschützer.

2015-12-07 20_14_31-10 Jahre lang waren die Bären eingesperrt. Als ein Mensch den Käfig öffnet, pass

Quelle: Youtube

Es gab zahlreiche Spenden und so konnten die beiden Bärendamen aus ihrer jahrelangen Gefangenschaft befreit werden. Beide wurden dann zur „Bärenstation Nadiya“ gebracht. Mit behutsamer Pflege, kräftigenden Futter und ausreichend Bewegungsfreiheit kann nun sichergestellt werden, dass Julia und Zoya in Zukunft das Leben so leben können, wie sie es verdient haben.

Hier siehst Du Zoya, wie sie das erst mal Gras unter ihren Pfoten spürt.

2015-12-07 20_15_46-10 Jahre lang waren die Bären eingesperrt. Als ein Mensch den Käfig öffnet, pass

Quelle: Youtube

Auch Bärendame Julia fühlt sich sehr wohl in ihrem neuen Zuhause.

2015-12-07 20_17_04-10 Jahre lang waren die Bären eingesperrt. Als ein Mensch den Käfig öffnet, pass

Quelle: Youtube

Schau dir nun das Video zur Rettung der Bärendamen an und teile es weiter.


LeftLeft
Deine Freunde müssen das sehen!
FacebookGoogle+PinterestEmail

Wir schreiben Beiträge wie diesen jeden Tag auf Facebook!